Näh-Therapie

Bei diesem tristen Wetter da draußen verkrümel ich mich noch lieber an meinen Nähtisch / Schreibtisch und lausche dem Summen meiner Nähmaschine.
Ich bin jemand, der am liebsten 10 Sachen auf einmal schaffen würde und am Ende immer mit einem riesigen Berg angefangener Projekte da steht und sich dann, nicht selten, schlecht deswegen fühlt.
Konzentration und Geduld mit sich selbst müssen wohl auch gelernt sein. Und da kann ich noch eine Menge lernen!
Das Nähen hat für mich einen positiven Effekt. Denn wenn der Tisch freigeräumt ist, das Bügeleisen läuft und die Idee skizziert ist, dann weckt das in mir den Ehrgeiz die Sache auch gleich fertig zu bringen.

Faltenrock Freebie - fertig

Während ich dann zuschneide, stecke und nähe, breitet sich Entspannung in mir aus. Ein Schritt nach dem anderen entwickelt sich aus einem einfachen Stück Stoff ein neues Kleidungsstück. Je weiter der Prozess voranschreitet, desto mehr weichen Unsicherheit und Anspannung.
Meine Hände arbeiten wie von selbst, fast schon mechanisch und mein Kopf ist frei.

Faltenrock Freebie - Details

Ich denke nicht an all die anderen Aufgaben, an die endlosen to-do-Listen und an den Abwasch. Ich konzentriere mich voll und ganz auf das Nähen.

Schön wäre es, wenn ich andere Dinge in meinem Leben ebenfalls mit so viel Hingabe leben könnte und sie nicht immer nur schnell fertig bekommen wollen würde.

Faltenrock Freebie - komplett

Ich habe mir das Achtsamkeitsheft der Flow gekauft und bewusst gemacht, dass ich nicht alleine bin. Vielleicht kennt ihr das sogar auch?
Ich werde an mir arbeiten!
Jetzt mache ich mir erst einmal eine Tasse Tee und lausche dem Feuer im Ofen.

Eure Janina

Schnittmuster und die Anleitung zu meinem Rock gibt es  auf dem Bernina Blog .

Faltenrock Freebie - front

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation