Ein Adventskalender in letzter Sekunde…

Ich habe eine tolle Idee für einen „schnellen“ Adventskalender für Euch. Je nachdem wie viel Zeit ihr am Wochenende habt, könnt ihr ihn mehr oder weniger aufwendig gestalten. Der Kalender hat auch ohne viel Schnickschnack eine tolle Wirkung.

 

Der Adventskalender

Der Adventskalender besteht aus 24 Fotos, jedes auf eine Karte geklebt und in einem Briefumschlag verpackt.
Die Fotos können z.B. von eurem letzten Urlaub sein oder einem anderen Höhepunkt des vergangenen Jahres, den ihr mit der Person teilt.
Alle Bilder werden Tag für Tag in ein Album geklebt, das dann am 24. Dezember voller Erinnerungen steckt.

Material:

  • 24 Fotos (z.B Urlaubsbilder vom Handy)
  • ca. 2 Blatt Fotopapier für den Drucker
  • 24 Karten aus Tonkarton in A5 und passende Umschläge
  • ein Ringbuch oder anderes Album mit Papierseiten
  • Kleber
  • Fotokleber
  • Stifte, Stempel, Washitape,….
  • Schnur, Kordel

 

Anleitung für den Adventskalender

Die Fotos

In unserem Urlaub dieses Jahr in England habe ich jede Menge Fotos gemacht und teilweise auch bei Instagram gepostet. Diese Bilder sind auf meinem Handy gespeichert und ich habe sie auf Fotopapier ausgedruckt.
Eine Alternative sind die Sofortbildautomaten in Drogerien oder anderen Märkten.
Bei beiden Varianten bleibt natürlich die Bildqualtität ein wenig auf der Strecke, aber für mehr fehlt uns die Zeit! Zum Glück sind die Bilder relativ klein.

Adventskalender Instagrambilder

Die Karten

Ich habe mir Tonkartonzuschnitte in verschiedenen Farben gekauft und einige mit meinen Stempeln selbst bedruckt. Das kostet natürlich etwas mehr Zeit, vor allem weil die Farbe auch noch trocknen muss.

Es gibt auch die Möglichkeit gleich gemusterte Zuschnitte zu kaufen. Oder ihr arbeitet ganz minimalistisch. Das sieht auch sehr gut aus.

Adventskalender Karten Print

Das Buch

Mein Ringbuch hat 40 weiße Seiten. Ich habe einige bedruckt, andere habe ich beklebt. Die Möglichkeiten sind hier endlos. Und eure Ideen bestimmt auch!
Toll an einem Ringbuch ist auch, dass überflüssige Seiten ganz leicht herausgetrennt werden können, so dass am Ende keine leeren Seiten übrig bleiben.

 

Adventskalender Buchseiten

Die Karten kommen in nummerierte Umschläge.
Neben die Fotos habe ich meist noch einen schönen Spruch geschrieben und unter das Foto das Datum und den Ort notiert.

Adventskalender Umschlag und Karte

Hier seht ihr eines meiner Ergebnisse:

Die Karte ist auf der Rückseite in allen vier Ecken mit Fotokleber ausgestattet. Es müssen nur noch die Schutzfolien abgezogen werden und dann kann das Bild in das Ringbuch eingeklebt werden.

Adventskalender alles zusammen

Die fertigen Umschläge hänge ich an Schnüre und und binde sie dann wiederum an ein langes Band. Das Band verziere ich mit einer Lichterkette und ein paar Zapfen.

Ich würde mich selbst sehr über einen solchen Kalender freuen, denn der Inhalt hält ein Leben lang und ist eigentlich gar nicht weihnachtlich. Trotzdem ist die Freude jeden Tag groß, wenn wieder eine Erinnerungen hervorgeholt wird und schöne Momente des Jahres noch einmal in Gedanken erlebt werden.

Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent!

Adventskalender Umschläge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation