Allgemein

Neues Schnittmuster „Elle“

Darf ich vorstellen? Das ist das neue EmmyLou Schnittmuster „Elle“:Blog post elle titel

Kleid Schnittmuster Elle von EmmyLou

 

Schnittmuster „Elle“

Elle ist entweder eine Bluse oder ein Kleid schön luftig geschnitten mit Raglanärmeln und Schleife im Nacken.
Die Ärmel sind variabel in Länge und Weite. In der Taille sitzt bei dem Kleid ein Gummizug oder Gürtel.

In meinen technischen Zeichnungen könnt ihr die Optionen sehen:

Schnittmuster Elle von EmmyLou Technische Zeichnungen

Das Schnittmuster „Elle“ gibt es in den Größen 74 -104. Es wird in den nächsten Tagen in meinem DaWandaShop erscheinen.

Probenäherinnen gesucht!

Außerdem suche ich weiterhin nach ein paar Probenäherinnen, die ein Mädchen in den Altersstufen kennen und Lust haben das Kleidchen oder Oberteil zu nähen. Das Schnittmuster gibt es dafür kostenlos!
Bei Interesse bitte an die Emailadresse im Impressum schreiben oder auf der Facebookseite von EmmyLou eine Nachricht hinterlassen.

blog post Schnittmuster elle ende

 

 

Projekte aus SnapPap – Teil 2 + Schnittmuster

Geldbörse aus Snappap

 

Nachdem ich Euch vor einigen Wochen mein erstes SnapPap -Projekt vorgestellt habe, folgt nun das nächste tolle Teil zum nachnähen: eine Geldbörse.

Geldbörse aus SnapPap nähen

Material

  • SnapPap ca.
  • Stoffmalfarbe
  • Stempel
  • passendes Garn
  • ein Plastikdruckknopf von Snaply oder Prym
  • Variozange und passenden Aufsatz
  • Wonderclips
  • Schere

Das Schnittmuster für die Geldbörse findet ihr hier: EmmyLou Geldbörse Schnittmuster

 

Und so geht´s:

  1. SnapPapstreifen mit der Textilfarbe bedrucken und trocknen lassen. Je nach Hersteller der Farbe kann das Trocknen zwischen ein paar Stunden und ein paar Tagen dauern. Nach dem Trocknen wird die Farbe mit dem Bügeleisen fixiert. Geschieht dies zu früh, löst sich die Farbe wieder.
  2. Schnittmuster in Originalgröße ausdrucken, ausschneiden und auf das SnapPap aufzeichnen. Alle Markierungen dabei übernehmen.
    SnapPap Geldbörse Einzelteile
  3. Nachdem die Schnittteile ausgeschnitten sind, werden die Linien vorsichtig geknickt, sodass immer eine Linie nach außen und die nächste nach Innen geknickt ist.
    Das sieht dann so aus:Snappap Gelbörse knicke
  4. Das zweite Teil wird nur einmal leicht an der gestrichelten Linie geknickt und in das große Teil gesteckt. Die rechte Seite ist außen. Das kleine Teil wird jeweils an zwei Knicken angenäht, nämlich an denen, die nach außen gehen. Die Stellen werden mit Wonderclips fixiert. Stecknadeln würden Löcher hinterlassen.Snappap Geldbörse Klammern
  5. Zum Annähen des Innenteils müssen alle Außenteile, die im Weg sind nach vorne und hinten weggeknickt werden. Wenn dabei starke Falten entstehen kann man das im Nachhinein durch Bügeln wieder etwas verbessern. ( denn SnapPap kann man ja bügeln :-))Snappap Geldbörse nähen
  6. Genäht wird von außen, soweit man kommt. Irgendwann stoppt das Füßchen nämlich an dem Material ( ca. 1,5 – 2 cm vor dem Boden)
    Beim Nähen muss darauf geachtet werden, dass das Innenteil nicht verrutscht und immer mit gefasst wird.
  7. Als nächsten Schritt wird der Druckknopf angebracht. Dafür benötigt man folgende Materialien:Snappap Geldbörse Variozange
    Die Variozange ist übrigens so oder so eine klasse Anschaffung, denn mit ihr kann man sehr bequem sowohl Druckknöpfe, als auch Ösen und andere Prymartikel anbringen.
    Wie das funktioniert ist auf der Rückseite der jeweiligen Packung erklärt.Snappap Geldbörse Variozange2

Und fertig ist die Geldbörse für den Markt oder den Urlaub, für einen lieben Menschen oder für Dich selbst!
Viel Spaß beim Nachnähen!

Snappap geldbörse fertig 5

Snappap Geldbörse fertig 1 Kopie

 

DIY- Anleitung für Babyschuhe mit Schnittmuster

DIY-Anleitung Babyschuhe mit Mütze

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude….wobei ich das bei diesem Ereignis schwer glauben kann 🙂 Jetzt ist es nämlich soweit und ich werde jeden Moment Tante.
Es ist wirklich sehr aufregend, ein neues Familienmitglied willkommen heißen zu dürfen!
Ich habe schon das ein oder andere Geschenk für den kleinen Mann genäht: die gelbe Cordhose, dann eine Krabbeldecke, die ich Euch auch noch vorstellen werde, Babyschuhe und eine passende Mütze.

Babyschuhe selber nähen – eine Anleitung und Schnittmuster

Die Babyschuhe habe ich als Thema für meinen neuen Blogbeitrag bei Bernina genommen und dort Schritt für Schritt erkärt, wie diese kleinen, süßen Teile genäht werden.
Außerdem gibt es das Schnittmuster als Freebie dazu! Den Link zu dem Artikel findet ihr am Ende dieses Artikels.

Material für die Babyschuhe:

  • Lederreste
  • Stoff für die Sohlen
  • Stoff für die Vorderteile
  • Volumenvlies H630
  • Baumwollkordel ca. 3-4mm Durchmesser
  • Garn
  • Wonderclips und Stecknadeln

 

DIY-Anleitung Babyschuhe Einzelteile
Ich habe für die Babschuhe Baumwollstoffe und dazu farblich passende Lederreste verwendet. Die Mütze ist aus den gleichen Stoffen gearbeitet. Zusammen mit einer schlichten Hose und einem Oberteil, kann mein Neffe dann schon in seinen ersten 3 Monaten schön aus der Wäsche gucken.

DIY-Anleitung für Babyschuhe

Die komplette Anleitung und das kostenlose Schnittmuster findet ihr hier!
Viel Spaß beim Nähen!

 

Projekte aus SnapPap – Teil 1

SnapPap ist sehr spannendes Material. Es besteht aus Zellulose und Latex, ist waschbar und super zu vernähen. Das Aussehen erinnert an Pappe und genauso wie auf Papier kann auch auf SnapPap gedruckt, geplottet, geklebt und geprägt werden.

Es gibt das Material in den Farben weiß, grau, braun und schwarz. Noch mehr Infos findet ihr hier auf der offiziellen Homepage von SnapPap.

Meine ersten SnapPap-Versuche

Als allererstes habe ich mir meine selbstgemachten Stempel genommen und mit verschiedenen Siebdruckfarben ein schönes Türkisgrün gemixt. Mit der Farbe habe ich dann Blattformen auf das SnapPap gedruckt.
Nachdem die Farbe getrocknet war, musste ich sie durch Hitze mit Hilfe des Bügeleisens fixieren. Das hat alles sehr gut funktioniert.

Snap Pap bedruckt Blättermotiv

Weitere Farbenfreude habe ich dann mit Hilfe meiner Nähmaschine auf die Oberfläche gebracht, indem ich mit drei verschiedenen Garnen die Blätter bestickt habe.

Snap Pap bestickt

 

Die SnapPap-Hefthülle

Da ich für ein Heft dringend eine Schutzhülle benötigte, habe ich das bedruckte SnapPap gleich dafür verwendet.
Ich habe zuerst das Heft vermessen und an den kurzen Seiten für den Umschlag jeweils 6 cm dazugegeben. Die fertigen Maße habe ich dann mit meinem Rollschneider zurechtgeschnitten, die 6 cm auf den beiden Seiten nach Innen umgeklappt und die Kante mit dem Finger festgedrückt.

Als Verschluss dient an der Hülle ein Gummiband, das auf der Rückseite jeweils oben und unten mit eingenäht wird. Dieser Schritt passiert zeitgleich mit dem Festnähen des Umschlages.
Dafür habe ich den Bernina Blindstichfuß # 5 verwendet. Dieser Fuß ermöglicht mir gleichmäßig an der Kante entlang zu nähen.

Snap Pap Hülle nähen

Das Gummi liegt dabei an der gewünschten Stelle ca. 0,75 cm zwischen den Lagen.

Und schon ist die Buchhülle fertig! Kein Verstürzen mit Futter, kein Versäubern der Kanten – herrlich einfach und es sieht auch noch super aus!

 

SnapPap Hülle fertig

Das ist nicht mein einziges Projekt mit diesem tollen Material.
Ich habe außerdem einen süßen, kleinen Geldbeutel genäht, den ich Euch auch in Kürze vorstellen werde. Und ich bin mir sehr sicher, dass noch weitere Produkte folgen werden!

Applizieren mit dem Stitch-Regulator

Ich besitze meine Bernina nun schon ein paar Monate, aber ich habe noch längst nicht alles an ihr entdeckt. Die Maschine hält immer noch mal eine Überraschung parat, wie zum Beispiel den
Stitch-Regulator.
Als Geschenk für meinen zukünftigen Neffen habe ich eine kleine Hose aus Cord genäht und ein Eichhörnchen darauf appliziert.

Eichhörnchen Applikation mit dem BSR

Applizieren mit dem Stitch-Regulator

Normalerweise appliziere ich immer mit einem Zickzackstich oder einfach mit dem Geradstich.
Ich benutze dann viel den Rückwärtsgang und muss den Stoff ständig drehen.
Dieses Mal habe ich mich stattdessen an das Füßchen der Bernina gewagt, das seperat in einem kleinen Metallkästchen mitgeliefert wurde: der Bernina Stitch- Regulator kurz: BSR.

Applizieren mit dem Stitch-Regulator

Dieser Fuß ermöglicht es mir Freihand zu nähen in alle Richtungen, also ohne das die Maschine den Stoff transportiert.
Das fühlt sich am Anfang schon etwas merkwürdig an und benötigt ein wenig Übung, bis man den Stoff auch gleichmäßig führen kann. Aber dann ist es wirklich einfach die vielen kleinen Häarchen zu sticken und macht viel Spaß!
Natürlich habe ich trotzdem eine kleine Ewigkeit gebraucht, bis alle Haare gestickt waren. Aber das liegt vor allem an meiner Projektwahl und meinem Ergeiz.

Wie ich genau vorgegangen bin erkäre ich in meinen Bernina-Beitrag. In dem Beitrag findet ihr auch einen Link zu einem Youtube-Video und könnt euch anschauen, wie der Fuß funktioniert.

Eichhörnchen-Applikation mit dem BSR
Ich konnte es nicht abwarten und habe meiner Schwester die Hose bereits zu ihrem Geburtstag geschenkt. Sie hat sich riesig gefreut und das ist das beste an dem ganzen Projekt!

 

Kunterbunte Osteranhänger aus Salzteig

Ich bin dieses Jahr viel zu spät mit meiner Dekoration für Ostern, oder aber Ostern ist zu früh?!!
Wie dem auch sei, ich wollte trotzdem etwas Kreatives zu diesem Osterfest beifügen und habe mich für Anhänger aus Salzteig entschieden.
Mal abgesehen von der Wartezeit geht das auch wirklich schnell. Das Tollste ist dann am Ende das Bemalen der Eier. Meine sind richtig schön bunt geworden. Wie es sich für den Frühling gehört!

Ei aus Salzteig am Strauch

Und so habe ich die Salzteiganhänger hergestellt:
Das Rezept und die Anleitung habe ich von dieser Seite:

Zutaten für Osteranhänger aus Salzteig:

  • Salz
  • Mehl
  • Wasser
  • Öl
  • Messer
  • Holzstäbchen
  • Acrylfarbe
  • Pinsel

 

Der Salzteig:

Zuerst werden Mehl, Salz und Wasser vermengt. Es werden 1 Tasse Salz,  1 Tasse Wasser und 2 Tassen Mehl benötigt. Von dem Öl braucht man nur einen Teelöffel voll.
Die Zutaten werden zu einem glatten Teig geknetet und dann ausgerollt. Ist der Teig zu fest, kann er mit Wasser etwas weicher gemacht werden.

Salzteig ausrollen

Für die Eier habe ich mir auf Papier eine Schablone gezeichnet und ausgeschnitten.
Mit Hilfe dieser Schablone und einem Messer habe ich im Anschluss die einzelnen Anhänger aus dem Teig ausgeschnitten.

Salzteig mit Schablone

Zum Aufhängen der Anhänger, habe ich mit dem Holzstäbchen jeweils ein Loch gestochen, und die fertigen Eier auf ein Backblech mit Backpapier gelegt.

Salzteigeier fertig zum Backen

Das Backen:

Salzteig sollte vor dem Backen mindestens einen Tag an der Luft trocknen, bevor man ihn backt.
Alternativ kann der Teig auch ohne Backen trocknen, aber das dauert natürlich viel länger.

Der Ofen wird auf 50°C vorgeheizt und erst wenn der Salzteig im Ofen ist auf 100°C- 150°C erhitzt.
Meine dünnen Anhänger waren schon nach einer halben Stunde trocken. Größere Objekte brauchen bis zu 2 Stunden.

Das Bemalen:

Nach dem Abkühlen konnte ich die Eier mit Acrylfarbe bemalen. Auch hier hatte ich durch die verschieden Schichten wieder Wartezeit, aber zum Glück trocknet Acrylfarbe recht schnell.
Trotz der Sicherheitshinweise, sind meine Salzteigeier an der einen oder anderen Stelle etwas wellig. Aber das stört mich persönlich nicht. Angemalt sehen sie trotzdem gut aus und können aufgehängt werden.

Eier aus Salzteig bemalt

Eier aus Salzteig ein Ausschnitt

Das ein oder andere Ei wird auch als Anhänger für die Ostergeschenke verwendet werden. Ich hoffe, ihr habt auch so viel Spaß bei den Vorbereitungen für das Fest. Genießt es!

Ein Kleid mit Wasserfallausschnitt

Könnt ihr es auch kaum noch erwarten, dass es endlich wieder wärmer draußen wird und die Wintersachen im Schrank oder Keller verstaut werden können??
Ich erinnere mich gerne an den Frühling vor zwei Jahren. Da haben meine Freunde geheiratet und mich gefragt, ob ich Trauzeugin sein möchte. Natürlich wollte ich! Was für eine Frage…
Ich habe mir für die Trauung im April ein Kleid mit Wasserfallausschnitt genäht. Und über dieses Kleid habe ich gerade einen Artikel bei Bernina geschrieben.

Das Kleid ist blau-grau, ärmellos und besitzt einen Gürtel aus Stoff. Den Schnitt dazu habe ich aus dem Cut-Magazine Ausgabe Nr. 7.

ein frühlingshaftes Kleid mit Wasserfallausschnitt

Die Änderungen

Damit das Kleid meinen Vorstellungen entsprach, hatte ich hier und da ein paar kleine Änderungen vorgenommen:
Ich habe das Kleid komplett gefüttert. Dies ist in der Anleitung nicht vorgesehen, mein Stoff aber war zu dünn um ihn einfach zu verarbeiten.
Außerdem habe ich den Rock ausgestellt und den Schlitz an der hinteren Mitte weggelassen.
Kleid mit Wasserfallauschnitt komplett

Für die Taille habe ich mir einen Stoffgürtel genäht und eine große Blüte gefertigt. Das Besondere an der Blüte ist der Knopf in der Mitte, der mit Perlen bestickt ist.

Ein Kleid mit Wasserfallausschnitt der Gürtel

Mehr zu meinem Kleid für den besonderen Anlass könnt ihr bei Bernina lesen.

Und wenn der Frühling tatsächlich bald kommt, dann hole ich es auch wieder aus dem Kleiderschrank!:-)

 

Neue Langarmshirts für ein neues Jahr!

Ja, ich bin eine Stoffsammlerin. Es ist schlimm, denn die Kisten stapeln sich schon bis unter die Decke und es ist sooo schön, denn es macht mich glücklich.
Endlich habe ich mal wieder ein paar meiner Stoffe verarbeitet. Das fühlt sich noch besser an, denn jetzt kann ich sie tragen. 🙂

Um ein wenig mehr Farbe in meinen Kleiderschrank zu bekommen (nicht das dieser nicht schon bunt genug wäre…), habe ich mir Langarmshirts genäht. Ich trage gerne Basicteile, die gemütlich und schlicht in der Form sind. Dann kombiniere ich sie mit einer Jeans und Strickjacke und – fertig!

Als diese traumhaften Stoffe vor einiger Zeit in der Textilwerkstatt eintrafen, habe ich mir sofort etwas davon gekauft. Pro Shirt brauche ich im Regelfall ca. 1 m Stoff, wenn der Stoff 145 cm breit liegt.

Langarmshirts Stoffauswahl

Zwei der Stoffe sind von Art Gallery und total weich und toll.
Den Schnitt für meine Langarmshirts mit Rundhalsausschnitt habe ich mir selbst mit Hilfe eines Grundschnittes erstellt.
Mehr dazu und zu der Verarbeitung findet ihr in meinem Beitrag für den Bernina Blog.

Da Langarmshirts so herrlich schnell genäht sind, habe ich mir gleich drei gemacht und würde am liebsten noch weiter nähen.

Langarmshirt Art Gallery fertig

 

Jetzt rufen aber schon wieder andere Projekte, auf die ich mich auch schon freue.

Viele Grüße von Janina

Langarmshirt Art Gallery 2 fertig

Mein erstes Patchwork Projekt – Teil 1

Zu Weihnachten habe ich ein paar traumhafte Stoffzuschnitte aus der Nomad Kollektion von ModaFabrics bekommen. Jetzt starte ich mit Patchwork und möchte diese Quadrate zu einer Decke verarbeiten.
Ich kann zwar von mir behaupten, dass ich schon einige Jahre Näherfahrung gesammelt habe, einen Quilt habe ich allerdings noch nie gefertigt, geschweige denn so viele kleine Stoffstücke aneinandergenäht. Aber: neues Jahr, neue Herausforderungen!

 

Patchworkdecke Triangle Quilt

Tipps von der Patchwork – Fachfrau

Zum Glück kenne ich eine Patchworkmeisterin: meine Chefin Christiane Colsman aus der Textilwerkstatt in Braunschweig. Sie hat Patchwork im Blut und schon viele wunderschöne Decken und Kissen gefertigt.
Nebenbei: wenn ihr auch Lust auf eine schöne Patchworkdecke oder ein Kissen habt und in der Umgebung von Braunschweig wohnt, dann könnt ihr Euch noch für das Patchwork-Wochenende in der Textilwerkstatt am 13. und 14. Februar anmelden. Es gibt noch wenige freie Plätze!

Patchwork Free Spirit Stoffe

 

Ich für meinen Teil muss mich jetzt erst einmal für ein Muster entscheiden. Klar ist allerdings schon, dass ich Dreiecke machen möchte.
Bei Dreiecken gibt es eine leichte Variante, nämlich das Dreieck, dass aus einem halben Quadrat besteht. Dafür kann ich meine Zuschnitte wunderbar verwenden, ohne Verschnitt zu haben.
Das wäre bei diesen wunderschönen Mustern ansonsten auch wirklich zu schade!

Aus diesen „einfachen Dreiecken“, unter den Patchworkern auch „Half Square Triangle“ genannt, lassen sich viele verschiedene Muster legen. Schaut einfach mal bei Pinterest.
Unglaublich, was für schöne Werke man dort finden kann.

Die Musterentwicklung

Ich habe von Christiane Colsman den Tipp bekommen mir Karopapier zu nehmen und Musterideen aufzuzeichnen.
Das habe ich dann auch getan und jetzt surrt mein Kopf…es gibt so viele Möglichkeiten!

Patchworkdecke Karopapier

Weiterhin ist zu beachten, dass die Kombination von hell und dunkel sehr harmonisch wirkt und Spannung in das Muster bringt.

Ich habe alle Zuschnitte in hell und dunkel aufgeteilt und auf dem Fußboden ausgelegt.
Dann habe ich verschiedene Variationen mit der Kamera festgehalten und geschaut, welche für mich harmonisch wirken. Schwierig ist bei der ganzen Sache sich das Muster in 160 x 160 cm vorzustellen, denn so groß soll die Decke schon werden.

Patchwork Musterdetails hell dunkel

Ich bin leider nicht besonders Entscheidungsfreudig, aber es kribbelt stark in meinen Fingern, denn ich möchte endlich loslegen! Ich werde jetzt also noch ein wenig weiterzeichnen und Euch auf dem Laufenden halten.

Habt noch einen schönen Sonntag!

Ein kuscheliger Strampelanzug für Johann

Anfang Dezember wurde, passend zu diesem Monat, ein Junge in meinem Freundeskreis geboren und ich habe ihm als Willkommensgeschenk einen Strampelanzug genäht.

Einige Wochen zuvor habe ich mit meinem Freund seine Eltern besucht und sie haben uns voller Vorfreude die vielen kleinen Kleidungsstücke, Decken und Windeln gezeigt.
Die Oma hat genäht und gestrickt und der werdende Vater hat ein altes Bett aufgearbeitet. Alles wurde perfekt für den kleinen Johann vorbereitet.
Dass auch ich mich mit einbringen durfte war mir eine große Freude.

Vorgeschlagen habe ich einen Strampelanzug, denn bei uns im Laden verkaufen wir einen von MiniKrea, den ich sehr süß finde und endlich einmal selbst nähen wollte.
Der Anzug hat Bänder zum Binden, eine Kapuze und Bündchen an den Armen und Beinen.

Johanns Eltern waren sofort von der Idee begeistert und ich konnte loslegen.

 

Strampler fertig Titelbild

Der Strampelanzug

Das Schnittmuster von MiniKrea, sowie die Stoffe habe ich bei uns in der Textilwerkstatt Braunschweig gekauft. Außen habe ich mich für ein Baumwollfleece und Innen für einen Baumwolljersey entschieden.
An die Kapuze habe ich außerdem Ohren genäht und den Anzug habe ich komplett abgefüttert, damit Johann es in der nächsten Zeit schön warm hat.

Anzug fertig - die Kapuze

Die Anleitung für die einzelnen Arbeitsschritte findet ihr in meinem Artikel bei Bernina.

Es hat großes Spaß gemacht den Anzug zu nähen und das nicht nur, weil Kindersachen einfach so süß sind! Das Schnittmuster ist sehr schön und einfach und ich freue mich schon sehr, es bald einmal wieder zu benutzen.

 

Ich wünsche Euch ein schönes Weihnachtsfest!

Eure Janina

Strampelanzug fertig - komplett

Geschenkanhänger aus Stoff – selbst genäht

Gesxchenkanhänger aus Stoff

Weihnachten steht vor der Tür und alles geht mal wieder viel zu schnell, wie ich finde.
Ich muss mich jetzt direkt beeilen, um noch alle Dinge von meiner weihnachtlichen Wish-To-Do-Liste abzuarbeiten.
Das mit dem Schnee wird, laut Wetterbericht, leider auf das nächste Jahr verschoben. Aber gemütlich machen können wir es uns trotzdem mit einer Tasse Tee und Weihnachtsmusik.
Eine Sache kann ich schon streichen von meiner Liste: Geschenkanhänger selber machen.
Ich habe mir dieses Jahr in den Kopf gesetzt eine Stoffvariante auszuprobieren und die Ergebnisse sind wirklich sehr schön. Sogar so schön, dass ich am liebsten ein paar behalten würde.
Verwendet habe ich für die Geschenkanhänger vor allem Stoffreste. Davon besitze ich inzwischen jede Menge. Je nachdem wie viel Zeit man hat, können die Anhänger schlicht oder aufwenig gestaltet werden.
Fertig genäht machen sie selbst eine schlichte Verpackung zu etwas Besonderem.

Material:

  • Stoffreste
  • Vliesofix
  • Schabrackeneinlage S 320
  • Nähgarn
  • optional: Ösen und Lederreste

Geschenkanhänger aus Stoff selber nähen

Die Anleitung für die Geschenkanhänger:

Ich habe ein Blatt mit meinen Schablonen in verschiedenen Größen für Euch vorbereitet. Außerdem gibt es eine detailierte Anleitung, in der ich erkäre, wie ihr einzigartige Geschenkanhänger leicht selbst herstellen könnt.
Schön ist auch, dass je nach Nähmaschinenmodell auch Namen und Grüße eingestickt werden können. Alternativ schreibt man einfach mit einem Textilstift etwas auf die Rückseite.

Geschenkanhänger nähen Tannenbaum
Versteckt ist die Anleitung hinter dem 18. Türchen in dem Bernina Adventskalender.
In dem Adventskalender gibt es übrigens noch viele andere tolle Ideen zum Thema Verpacken. Ein Blick lohnt sich in jedem Fall.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei den Weihnachtsvorbereitungen!

Eure Janina

 

Geschenkanhänger zusammen

 

 

Ein winterlicher Türkranz – selbstgemacht

Vor einigen Tagen habe ich mich von unserem herbstlichen Türkranz verabschiedet und einen neuen für den Winter gebunden.
Der Kranz ist schlicht und wirkt durch die Materialien fast ein wenig filigran. Ich habe mich bewusst nur für Naturmaterialien und gegen Weihnachtsdekorationen entschieden. So kann ich den Kranz den ganzen Winter über hängen lassen und er wirkt nicht kitschig, sondern irgendwie elegant.

winterlicher Türkranz Anleitung fertig

So ein Türkranz ist leicht und schnell zu binden. Es können jegliche Zweige, Beeren, Nüsse und Zapfen mit eingebunden werden. Hauptsache Natur!

Material:

  • Metallring zum Kränzebinden (Floristik -oder Bastelbedarf)
  • Draht
  • Zweige z.B. Seidenkiefer, Tanne, Rosmarin, Eukalyptus
  • Zapfen
  • Gartenschere
  • Zange

 

Türkranz binden - das Material

 

Einen Türkranz binden – ganz leicht:

Schritt 1 :

Eine Seite nach der anderen:
Begonnen wird oben in der Mitte mit einem Zweig. Dann arbeitet man die eine Seite komplett hinunter bis zu der unteren Mitte. Die Zweige überlappen sich, und nach unten hin zu der Kranzmitte wird das Volumen größer. Der Metallring ist dabei eine gute Hilfe, denn erhält alles in Form.
Um die Zweige an dem Metallring zu befestigen, werden kleine Stücke Draht mit der Zange abgekniffen und die Drahtstücke jeweils immer nur um den Zweig gelegt, so dass die Nadeln ihn verdecken. Die Drahtenden werden auf der Rückseite miteinander verdreht.

 

Türkranzbinden - der AnfangSchritt 2 :

Die zweite Seite wird genauso gearbeitet wie die erste Seite – von oben nach unten.

Türkranz binden - die zweite Seite

Schritt 3 :

Als Nächstes werden die Rosmarinzweige mit eingebunden. Dafür können die schon vorhandenen Drahtschlaufen genutzt werden.
Rosmarinzweige passen durch die ähnliche Farbe sehr schön zu der Kiefer, aber auch andere Zweige sehen toll aus.

Schritt 4 :

Die Zapfen werden zum Schluss in die Kranzmitte auf der Unterseite gesetzt.
Dafür wird um jeden Zapfen an der Unterseite etwas Draht gewickelt.

Nachdem die Zapfen mit Draht ausgerüstet wurden, werden sie verdeckt an die Zweige und den Metallring angebunden.

Türkranz binden - die Zapfen

Schritt 5 :

Jetzt fehlt nur noch das Band zum Aufhängen und der winterliche Türkranz ist fertig.

Das Gestalten mit Naturmaterialien, der Duft von Harz und die klebrigen Finger, das alles bringt viel Spaß und weihnachtliche Stimmung.

Ein kleiner Tipp noch für die klebrigen Finger: Ich habe gelernt, dass Öl, egal ob Olivenöl oder Nähmaschinenöl ;-), sehr gut hilft. Einfach die Hände mit dem Öl einreiben und das Baumharz abrubbeln.

 

Viel Spaß!

Ein Adventskalender in letzter Sekunde…

Adventskalender Titelbild

Ich habe eine tolle Idee für einen „schnellen“ Adventskalender für Euch. Je nachdem wie viel Zeit ihr am Wochenende habt, könnt ihr ihn mehr oder weniger aufwendig gestalten. Der Kalender hat auch ohne viel Schnickschnack eine tolle Wirkung.

 

Der Adventskalender

Der Adventskalender besteht aus 24 Fotos, jedes auf eine Karte geklebt und in einem Briefumschlag verpackt.
Die Fotos können z.B. von eurem letzten Urlaub sein oder einem anderen Höhepunkt des vergangenen Jahres, den ihr mit der Person teilt.
Alle Bilder werden Tag für Tag in ein Album geklebt, das dann am 24. Dezember voller Erinnerungen steckt.

Material:

  • 24 Fotos (z.B Urlaubsbilder vom Handy)
  • ca. 2 Blatt Fotopapier für den Drucker
  • 24 Karten aus Tonkarton in A5 und passende Umschläge
  • ein Ringbuch oder anderes Album mit Papierseiten
  • Kleber
  • Fotokleber
  • Stifte, Stempel, Washitape,….
  • Schnur, Kordel

 

Anleitung für den Adventskalender

Die Fotos

In unserem Urlaub dieses Jahr in England habe ich jede Menge Fotos gemacht und teilweise auch bei Instagram gepostet. Diese Bilder sind auf meinem Handy gespeichert und ich habe sie auf Fotopapier ausgedruckt.
Eine Alternative sind die Sofortbildautomaten in Drogerien oder anderen Märkten.
Bei beiden Varianten bleibt natürlich die Bildqualtität ein wenig auf der Strecke, aber für mehr fehlt uns die Zeit! Zum Glück sind die Bilder relativ klein.

Adventskalender Instagrambilder

Die Karten

Ich habe mir Tonkartonzuschnitte in verschiedenen Farben gekauft und einige mit meinen Stempeln selbst bedruckt. Das kostet natürlich etwas mehr Zeit, vor allem weil die Farbe auch noch trocknen muss.

Es gibt auch die Möglichkeit gleich gemusterte Zuschnitte zu kaufen. Oder ihr arbeitet ganz minimalistisch. Das sieht auch sehr gut aus.

Adventskalender Karten Print

Das Buch

Mein Ringbuch hat 40 weiße Seiten. Ich habe einige bedruckt, andere habe ich beklebt. Die Möglichkeiten sind hier endlos. Und eure Ideen bestimmt auch!
Toll an einem Ringbuch ist auch, dass überflüssige Seiten ganz leicht herausgetrennt werden können, so dass am Ende keine leeren Seiten übrig bleiben.

 

Adventskalender Buchseiten

Die Karten kommen in nummerierte Umschläge.
Neben die Fotos habe ich meist noch einen schönen Spruch geschrieben und unter das Foto das Datum und den Ort notiert.

Adventskalender Umschlag und Karte

Hier seht ihr eines meiner Ergebnisse:

Die Karte ist auf der Rückseite in allen vier Ecken mit Fotokleber ausgestattet. Es müssen nur noch die Schutzfolien abgezogen werden und dann kann das Bild in das Ringbuch eingeklebt werden.

Adventskalender alles zusammen

Die fertigen Umschläge hänge ich an Schnüre und und binde sie dann wiederum an ein langes Band. Das Band verziere ich mit einer Lichterkette und ein paar Zapfen.

Ich würde mich selbst sehr über einen solchen Kalender freuen, denn der Inhalt hält ein Leben lang und ist eigentlich gar nicht weihnachtlich. Trotzdem ist die Freude jeden Tag groß, wenn wieder eine Erinnerungen hervorgeholt wird und schöne Momente des Jahres noch einmal in Gedanken erlebt werden.

Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent!

Adventskalender Umschläge

Vogelfutteranhänger für Weihnachten – eine Anleitung

Ich finde es sehr schön, wenn Geschenke, sei es nun für den Adventskalender oder für Weihnachten, selbstgemacht und irgendwie auch „sinnvoll“ sind. Sinn bedeutet, dass sich über das Geschenk Gedanken gemacht wurden und man es nutzen kann.
Die selbstgemachten Tassenlichter können angezündet werden und spenden schönes Licht, der Baumschmuck ist zum Dekorieren da und mein drittes Projekt ist ebenfalls im Winter zu gebrauchen.

Schenken ist in der heutigen Zeit sehr kommerziell geworden und viele Menschen machen sich großen Stress vor Weihnachten um das richtige Geschenk zu finden. Dabei ist es ja eigentlich so, dass wir schon alles haben was wir tatsächlich brauchen. Wir besitzen viele Dinge im Überfluss und es wird Zeit, sich einmal Gedanken über all das zu machen.

Ein Geschenk, das von Herzen kommt, das abends stundenlang am Küchentisch genäht, gedruckt, gegossen, gebacken oder gestrickt wurde, hat eine so viel größere Bedeutung als irgendein unter Zeitdruck gekauftes, vollkommen überteuertes Geschenk aus dem Laden.
Denn wenn wir uns für eine bestimmte Farbe, eine Form, eine Geschmacksrichtung entscheiden, dann setzen wir uns dabei mit der Person, die beschenkt werden soll, intensiv auseinander. Vielleicht denken wir sogar an sie, während wir das Geschenk fertigen. Letztendlich geben wir auch mit den meisten Projekten viel weniger Geld aus, denn das Material reicht oft für mehrere Geschenke.

Letztes Jahr habe ich gleich für einen ganzen Vogelschwarm Anhänger in Form von Herzen, Tropfen und Sternen hergestellt. Manche habe ich in Adventskalender getan und andere lagen unter dem Weihnachtsbaum.

 

 

Vogelfutteranhänger – eine Anleitung

Vogelfutter selber machen - eine Anleitung

Vogelfutteranhänger sind ein schönes Geschenk für alle mit Garten, Terasse oder Balkon.
Vögel finden im Winter vergleichsweise wenig Nahrung in der Natur und freuen sich über ein kleines Extra. 🙂

Material:

  • Palmfett
  • Vogelfutter ( z.B. Hirse, Sonnenblumenkerne,Erdnussbruch)
  • Ausstechformen
  • Alufolie
  • Zahnstocher
  • eine Kochtopf

 

Anleitung

  1. Alufolie unter die Austechformen legen und an den Seiten festdrücken
  2. In einem Topf Palmfett mit Körnern bei niedriger Stufe erhitzen. Palmfett langsam schmelzen lassen und dabei rühren.
  3. Wenn das Palmfett geschmolzen ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und das Palmfett wieder erkalten lassen, bis es eine zähe Masse geworden ist.
  4. Die Masse auf die Ausstechformen verteilen, glatt streichen und ein Zahnstocher an die Stelle für das Loch stecken.
  5. Die Masse aushärten lassen, den Zahnstocher entfernen und alles vorsichtig aus der Form drücken.
  6. Ein Band durch das Loch fädeln, zuknoten und FERTIG sind die Vogelfutteranhänger!

Vogelfutter selber machen - Herzen

 

Vogelfutter Herz mit Körner

Vogelfutter selber machen - TropfenPalmfett neigt dazu bei Zimmertemperatur ein wenig zu schmelzen. Deswegen bewahre ich meine Anhänger im kühlen Keller auf. Alternativ kann auch der Kühlschrank genutzt werden.

Zum Verschenken kann man die Anhänger einzeln in Cellophantüten legen und an einem kühlen Ort aufbewahren.

Vogelfutter Herz selber machen - fertig

Ich wünsche Euch viel, viel Spaß!

Adventskalender Inspirationen – Baumschmuck

Adventskalender Päckchen

Noch eine gute Woche, dann sollte der Adventskalender fertig sein…und vielleicht so aussehen wie der im oberen Bild??!
Falls Euch noch ein paar Ideen fehlen, habe ich hier eine weitere für Euch:

Baumschmuck aus Stoff

Wer freut sich nicht über einen Weihnachtsbaumanhänger, der individuell auf ihn zugeschnitten ist??
Es ist ganz leicht persönliche Anhänger herzustellen und damit andere Menschen zum Lachen zu bringen. 😉

 

Material:

  • hitzebeständige Stoffreste z.B Leinen, Baumwollpopeline
  • T-Shirt Folie für helle Stoffe
  • Füllwatte
  • Garn
  • Stickgarn oder ähnliches zum Aufhängen
  • ein Foto oder anderes Motiv in digitaler Form
  • Schere, Stecknadeln, Nähmaschine

 

Baumschmuck DIY - Material

Das Foto muss auf die passenden Größe skaliert und gespiegelt werden. Das Freistellen des Motivs ist nicht unbedingt nötig, da später um das Motiv geschnitten wird. Wenn ihr aber Platz sparen wollt, gibt es die Möglichkeit das Motiv in einem Bildbearbeitungsprogramm grob auszuschneiden.

Da es die T-Shirt Folie nur als A4 Blatt gibt, lohnt es sich gleich mehrere Anhängermotive nebeneinander zu positionieren. Programme wie z.B. Photoshop, Pages, Paint, aber auch Word können dabei behilflich sein.
Die genaue Vorgehensweise für das Drucken der Folie kann von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein. Eine Anleitung findet ihr in der Verpackung.

Meine Anhänger haben eine Größe von ca. 4cm x 6 cm.

Anhänger KatzenBaumschmuck „Emma“

 

Baumschmuck nähen

  1. Motiv ausschneiden und auf die rechte Stoffseite bügeln, abkühlen lassen und großzügig ( ca. 1,5 cm) um das Motiv herum den Stoff ausschneiden. Dabei macht es Sinn die gespiegelten Bilder links auf links aufeinander zu stecken, damit beide Teile am Ende die gleiche Größe haben.
  2. Die ausgeschnitten Stoffe rechts auf rechts aufeinander legen, eine Stickgarnschlaufe an der Oberseite positionieren und mit auf die rechte Seite legen.
  3. Füßchenbreit (ca. 0,5cm) mit der Nähmaschine die beiden Teile zusammen nähen. Dabei an der Unterseite eine Wendeöffnung von ca. 3cm lassen.
  4. Den Anhänger wenden, mit Watte befüllen und von Hand die Wendeöffnung schließen.

Baumschmuck MeerschweinBaumschmuck „Obbe“

Ich habe bereits eine Katze, einen Clown, einen Hund und drei Meerschweine verschenkt und ein paar Menschen damit sehr glücklich gemacht.
Nicht nur das es ein selbstgemachtes Geschenk ist, es ist auch noch gleichzeitig witzig und persönlich.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig inspirieren. Wenn ihr Fragen zu dem Projekt habt, könnt ihr mir gerne schreiben. Viel Spaß bei Euren Adventskalendern!

Habt einen schönen Sonntagabend!

Baumschmuck Meerschweine DIY

Adventskalender Inspirationen – Tassenlichter DIY

Adventskalender Anleitungen

Macht ihr diesen Jahr auch einen Adventskalender für einen lieben Menschen?
Schon seit meiner Kindheit mag ich diese Tradition, jeden Tag ein Türchen öffnen zu können, den ganzen Dezember lang bis Weihnachten. Das steigert die Vorfreude!

Letztes Jahr habe ich selbst einen sehr aufwendigen Kalender hergestellt. Ich habe schon im Oktober damit begonnen und Abend für Abend genäht, gebastelt, Stempel geschnitzt, und und und…
Ich möchte Euch gerne einige meiner Türchenprojekte vorstellen und als Anleitung mitgeben, denn es hat mir sehr viel Spaß gemacht diesen Kalender zu gestalten.

Am schönsten waren dann aber doch die strahlenden Augen bei der Übergabe des Kalenders. 🙂

Deswegen kann ich auch gar nicht anders und mache dieses Jahr wieder einen.

Hier ist das erste schöne Adventskalenderprojekt für Euch:

Es kostet wenig Geld und sieht einfach super aus.

 

Tassenlichter

Material:

  • schöne, alte Sammeltassen vom Flohmarkt oder von Oma
  • Kerzenreste
  • Dochthalter aus Teelichtern
  • Docht z.B gewachst aus einem Bastelgeschäft
  • ggf. einen schönen Spruch für den Tassenboden
  • eine alte Konservendose

Tassenkerzen DIY eine Anleitung

Anleitung

  1. Tasse säubern
  2. Einen schönen Spruch ausdrucken und auf den Boden der Tasse kleben.
  3. Den Docht in den Dochthalter drücken und ebenfalls auf dem Boden der Tasse festkleben.
  4. Kerzenwachs in einer alten Konservendose in einem Wasserbad schmelzen und flüssigen Wachs vorsichtig in die Tasse füllen.
  5. Wachs trocknen lassen und den Docht auf die gewünschte Länge kürzen.

 

Ich habe die Tasse an dem Henkel aufgehängt und die Adventskalendernummer an das Band geklebt.
Wenn die Kerze dann heruntergebrannt ist kann man den Spruch am Boden lesen, wie bei einem Glückslicht.

Schön ist die Tasse auch als Weihnachtsgeschenk!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken!

 

Eine Blusenausschnitt-Variante

Hallo ihr Lieben,

in meinem Kleiderschrank befinden sich viele Blusen ohne Kragen und Knöpfe. So mag ich sie am Liebsten. Ein Kragen stört mich meist und ganz ehrlich: es passt auch nicht zu mir. Ich bin einfach nicht der klassische Blusen- Typ.

Vor einiger Zeit habe ich mir selbst eine Bluse genäht und mir eine andere Variante für den Ausschnitt überlegt als den gängigen Rundhalsausschnitt.
Zuallerst habe ich mich jedoch unsterblich in den Stoff verliebt und habe dann lange überlegt, was ich nun aus diesem kostbaren Stück Stoff nähen kann.

Meine Entscheidung fiel dann auf eine einfache Bluse mit 3/4 – Arm, kleinen Ärmelbündchen und Paspelband als Zierde für den Auschnitt und die Bündchen.

Blusenausschnitt Anleitung fertige Bluse

Die Anleitung für den Blusenausschnitt

Ich habe den Ausschnitt in mein Schnittmuster gezeichnet und diese Zeichnung für Euch digitalisiert.
Ihr findet sie als Freebie in meinem Artikel auf der Bernina Blog Seite.

In dem Artikel erkäre ich außerdem in einer Schritt für Schritt Anleitung, wie die Paspel eingenäht wird, wie ein Beleg gezeichnet wird und wie ihr meine Vorlage für euer Projekt verwenden könnt.
Es ist auch hilfreich den Ausschnitt in Nessel oder einem anderen günstigen Stoff einmal Probe zu nähen. Ich habe dabei lernen können an welchen Stellen ich besonders aufpassen muss, dass ich nah genug an der Paspel nähe.

Blusenausschnitt Anleitung- das Probestück

Blusenausschnitt Anleitung-Paspel

Am Ende hat dann alles gut geklappt und ich freue mich, dass ich meine Erfahrungen mit Euch teilen kann. Schaut doch einfach mal bei Bernina vorbei und lasst Euch inspirieren. Vielleicht habt ihr ja für Weihnachten ein ähnliches Projekt vor?? Oder ihr habt ein Oberteil im Kleiderschrank, dass einen neuen Ausschnitt vertragen könnte?

Viel Spaß!

Eure Janina

Herbstspaziergänge

Collage Rucksack, Schuhe, Strumpfhose und Gürtel

Vor einer Weile habe ich mir einen kleinen Rucksack genäht. Ich brauchte dringend eine Tasche für meine Waldspaziergänge, die mir die Hände frei hält und in der ich meine Kamera und die gesammelten Funde aufbewahren kann.

Mein Rucksack hat einen kleinen Boden von 5 cm und wird oben zusammengerollt. Als Verschluss dient ein alten Stück Leder und eine Mini-Gürtelschnalle, die ich irgendwann einmal von einem alten Gürtel abgeschnitten habe.

Da der Holzstoff ( Design von Sarah Watts ) nicht mehr für den kompletten Rucksack gereicht hätte, habe ich für den Boden ein altes Stück Leinen angesetzt. Im Nachhinein bin ich sehr froh über den Kontrast. Schön, wie sich manche Dinge so ergeben.

Verschluss für selbstgenähten Rucksack

Mit einer guten Lochzange ist es einfach ein paar Löcher in das Leder zu stanzen. Zum Annähen der Träger habe ich mir extra ein Paket Handledernadeln gekauft, da ich meiner Nähmaschine das dicke Material nicht zumuten wollte – ich habe sie schon oft genug mit dicken Stoffen gequält.

selbstgenähter Rucksack - Front

Jetzt bin ich gut ausgestattet für meine Herbstspaziergänge und kann noch mehr Blätter, Holz und Kastanien sammeln – mein Freund wird begeistert sein 😉

Blätter im Wald

Aber mal ganz ehrlich…was gibt es schöneres als einen Herbstwald??

Erst gestern bin ich wieder dort gewesen und mit meinem Rucksack voll Inspirationen zurückgekehrt.
Es dauert nicht mehr lange dann steht der Winter vor der Tür und dank des Waldes habe ich ein paar schöne Ideen, die ich in den nächsten Wochen mit Euch teilen möchte.

Eure Janina

Im Wald - Outfit: Cord, Strick

Rucksack selbstgenäht

Herbst-Inspirationen

Herbstcollage 2015

Dieser Herbst ist gefüllt von Projekten und ich freue mich sehr darüber. Schon als Kind war der Herbst meine liebste Jahreszeit und ich gebe zu, dass ich immer ein wenig melancholisch werde, wenn ich an das Blättersammeln, Nüsseknacken und Drachensteigen zurückdenke.
Ich lasse es mir natürlich nicht nehmen all die Dinge heute noch zu tun, aber dennoch hat es sich in der Kindheit anders angefühlt.

Ich weiß es sehr zu schätzen, dass ich auf dem Land aufgewachsen bin und zu jeder Jahreszeit viel draußen war. Ich habe mit meinen Geschwistern Häuser für die Igel zum Überwintern gebaut und meine Finger am Kaminfeuer gewärmt. Aus damaliger und heutiger Sicht hätte es nicht besser sein können.

Herbst Styling - Dekoration

Der Herbst zeigt uns deutlich, dass Abschied nehmen und Loslassen Teil der Natur sind und das dieser Teil mit sehr viel Schönheit verbunden ist. Allein die Farben des Laubes sind atemberaubend.

Meine Herbstprojekte:

Ein paar meiner Projekte habe ich Euch ja bereits vorgestellt:

Ein paar Ideen und Anregungen werden in den nächsten Wochen noch folgen. Ich freue mich drauf! 🙂

Habt einen schönen Sonntag!

Näh-Therapie

Bei diesem tristen Wetter da draußen verkrümel ich mich noch lieber an meinen Nähtisch / Schreibtisch und lausche dem Summen meiner Nähmaschine.
Ich bin jemand, der am liebsten 10 Sachen auf einmal schaffen würde und am Ende immer mit einem riesigen Berg angefangener Projekte da steht und sich dann, nicht selten, schlecht deswegen fühlt.
Konzentration und Geduld mit sich selbst müssen wohl auch gelernt sein. Und da kann ich noch eine Menge lernen!
Das Nähen hat für mich einen positiven Effekt. Denn wenn der Tisch freigeräumt ist, das Bügeleisen läuft und die Idee skizziert ist, dann weckt das in mir den Ehrgeiz die Sache auch gleich fertig zu bringen.

Faltenrock Freebie - fertig

Während ich dann zuschneide, stecke und nähe, breitet sich Entspannung in mir aus. Ein Schritt nach dem anderen entwickelt sich aus einem einfachen Stück Stoff ein neues Kleidungsstück. Je weiter der Prozess voranschreitet, desto mehr weichen Unsicherheit und Anspannung.
Meine Hände arbeiten wie von selbst, fast schon mechanisch und mein Kopf ist frei.

Faltenrock Freebie - Details

Ich denke nicht an all die anderen Aufgaben, an die endlosen to-do-Listen und an den Abwasch. Ich konzentriere mich voll und ganz auf das Nähen.

Schön wäre es, wenn ich andere Dinge in meinem Leben ebenfalls mit so viel Hingabe leben könnte und sie nicht immer nur schnell fertig bekommen wollen würde.

Faltenrock Freebie - komplett

Ich habe mir das Achtsamkeitsheft der Flow gekauft und bewusst gemacht, dass ich nicht alleine bin. Vielleicht kennt ihr das sogar auch?
Ich werde an mir arbeiten!
Jetzt mache ich mir erst einmal eine Tasse Tee und lausche dem Feuer im Ofen.

Eure Janina

Schnittmuster und die Anleitung zu meinem Rock gibt es  auf dem Bernina Blog .

Faltenrock Freebie - front

Kleid Mirta – ein Lieblingsstück für den Herbst

Kleid Mirta und Drachen 1

Bei dem Wort „Herbst“ denke ich immer sofort an Tee, Blätter pressen, Kastanien sammeln und Drachen steigen. Zugegeben mein Drache ist mehr Deko und würde einen echten Flug wohl nicht überleben. Ich habe ihn eigentlich auch nur genäht, um einen guten Grund zu haben aufs Stoppelfeld zu gehen und Euch mein neues Kleid Mirta vorzustellen.

Der Entwurf  „Kleid Mirta“

Kleider sind meine Lieblingsdesignstücke, auch wenn ich selbst oft zur guten alten Jeans greife.
Wenn ich aber verträumt mit dem Bleistift in der Hand am Schreibtisch sitze, dann habe ich meist Kleider im Kopf.
Dieses Mal schwebte mir ein feminines Kleid vor, einfach aber trotzdem irgendwie raffiniert. Der Rock sollte schwingend sein und die Ärmel 3/4 lang.
Die Idee mit den Falten im Ausschnitt war dann die perfekte Ergänzung.

Kleid Mirta der Entwurf

Das Material

Den Stoff hatte ich schon eine Weile im Regal liegen und natürlich war schon beim Kauf klar, dass daraus einmal Kleid werden würde.
Es handelt sich um eine leichte Baumwollpopeline, die genügend Stand für einen Blusencharakter besitzt. Popeline lässt sich zudem sehr gut verarbeiten.

 

Kleid Mirta front

Der Ledergürtel ist ein tolles Accessoire und kaschiert gleichzeitig die Naht in der Taille.
Und die gelbe Strickstrumpfhose ist ein Muss, wie ich finde. Magenta würde aber bestimmt auch toll aussehen.

 

Kleid Mirta DetailsDer Ausschnitt ist leicht oval, der Reißverschluss ist in der Seitennaht versteckt.
Ich bin richtig glücklich mit meinem neuen Herbstkleid. Es trägt sich sehr angenehm und locker – also toll für den Alltag. Stoppelfeld getestet ist es jetzt auch schon. Und wenn es kälter wird, kann ich prima eine Strickjacke dazu kombinieren.

Mögt Ihr Kleider auch so gern wie ich?? Habt Ihr Euch schon einmal ein Kleid selbst genäht?

Kleid Mirta BackKleid Mirta Rückseite

Die Herbst-Dala – eine Schnittmusterabwandlung

Schnittmustertuikakleid Dala- fertig2

Hallo ihr Lieben,

passend zum Herbst gibt es eine neue Abwandlung des Schnittmusters „Tunikakleid Dala„.
Diese Version ist ärmellos und mit einem Rundhalsausschnitt. Toll also, um eine Bluse oder ein Longsleeve unterzuziehen.
Ich habe die Dala aus weichem Babycord genäht- das wärmt gleich noch ein wenig und sieht total süß aus.
Die Stoffe sind aus der Textilwerkstatt in Braunschweig. Für alle, die nicht aus Braunschweig kommen gibt es die Möglichkeit die Stoffe in dem dazugehörigen DaWandashop zu bestellen.

Das Schnittmuster Dala gibt es hier in den Größen 80/86 und 92/98.

Der Schnitt wird für die Herbst-Dala an ein paar Stellen verändert. Diese Änderungen sind schnell gemacht und ich erkläre sie Euch Schritt-für-Schritt:

Die Schnittmusterabänderung Herbst-Dala:

Schnittmuster Dala Abwandlung Belege

Zuerst wird in der vorderen Mitte der Schlitz entfernt und das bedeutet, dass die Bruchkante nach oben verlängert und die Ausschnittkante angeglichen wird. ( siehe rote Linie an der vorderen Mitte)

Da die Herbst-Dala keine Ärmel besitzt, muss der Beleg das komplette Armloch abdecken. Um dies korrekt zu konstruieren, wird das jeweilige Rockteil  passig an das Armloch gelegt und mit Hilfe von Seidenpapier herauskopiert.
Der vordere Beleg umschließt das komplette Oberteil und die untere Hälfte des Armlochs. In der Seitennaht werden 2,5 cm nach unten markiert, die vordere Mitte wird um 1 cm verlängert. Diese beiden Punkte müssen jetzt miteinander verbunden werden. Dabei ist der Rechte Winkel in der vorderen Mitte, sowie eine leichte Kurvenführung wichtig.

Der Beleg für das Rückteil wird auf dieselbe Weise erstellt (siehe blaue Linien).

Schnittmuster Dala Abwandlung Nahtzugabe Beleg

Die Nahtzugabe an den Belegseitennähten wird gespiegelt, da sie später umgeklappt wird.
Am Leichtesten funktioniert es, wenn man sich den gezeichneten Beleg umdreht, ihn an die Seitennaht des Außenteils anlegt und den 1 cm Nahtzugabe einzeichnet.

Die Fertigung

Die Schulternähte, der Ausschnitt und der Schlitz werden wie in der Beschreibung genäht.
Die Belegteile müssen nur an den Seitennähten und an der unteren Kante versäubert werden.

Die Seitennähte der Rockteile werden noch NICHT zusammengenäht!

Die einzelnen Rockteile werden gekräuselt und angenäht. Der Saumsteifen wird seperat vorbereitet und ganz zum Schluss angenäht.

Schnittmuster Dala Armloch verstürzen

Jetzt werden die Armlöcher verstürzt. Dafür werden der Armlochausschnitt und der dazugehörige Beleg rechts auf rechts aufeinandergesteckt. Es ist ein wenig mühselig alles durch den schmalen Kanal der Schulter zu wenden, sieht am Ende aber sauber und ordentlich aus.

TIPP: Ich stecke mir eine Quernadel an die Schulternaht um diesen Punkt zu fixieren und arbeite mich dann Stück-für-Stück vor.

Wenn die Armlöcher genäht sind, werden sie wieder gewendet und die Seitennähte inklusive Belegseitennaht können zusammengenäht werden.

Schnittmuster Dala Herbst- Seitennähte

Zum Schluss wird der vorbereitete Saum und die Knöpfe angenäht und fertig ist die Herbst-Dala!

Schnittmuster Dala Herbst- die Knöpfe

 

 

 

Nähanleitung- ein Sommerkleid mit Paspel- Teil 2

Mein Vintage-Sommerkleid mit Paspel ist fertig – und der Sommer hat sich verabschiedet.
Zum Glück mit ein paar sonnigen Tagen, sodass ich mein Kleid noch einmal tragen konnte.
Sommerkleid mit Paspel-Nähanleitung-fertig

Das Nähen hat mir viel Spaß bereitet. Es ist immer schön zu sehen, wie aus vielen einzelnen Teilen ein neues Kleidungsstück entsteht. Und weil das irgendwie süchtig macht habe ich vielleicht diesen Beruf gewählt??!

Meine Nähmaschine

Mit meiner Bernina B580 macht das Nähen noch viel mehr Spaß, denn für die Maschinen von Bernina gibt es viele verschiedene Füße, die die Arbeitschritte erleichtern, wie z.B. den Rollreißverschlussfuß.
Im Gegensatz zu dem Standartreißverschlussfuß kommt dieser nah an die Kante.

Sommerkleid mit Paspel Reißverschlussfuß #35

Auch Paspeln lassen sich mit dem Paspelfuß leicht einnähen, denn der Fuß ist auf der rechten Seite erhöht und kann dadurch den Höhenunterschied super ausgleichen.

Sommerkleid mit Paspel- Paspelfuß

Und so ist mein Sommerkleid Stück-für Stück gewachsen.

Sommerkleid mit Paspel- Oberteil fertig

Die komplette Anleitung findet ihr bei Bernina.
Ich freue mich sehr, dieses Kleid jetzt in meinem Kleiderschrank hängen zu haben.
Der Schnitt ist etwas Besonderes und die vielen Paspelabtrennungen sehen super aus- die Mühe hat sich gelohnt 🙂
Ich freue mich schon auf den nächsten Sommer!

Eure Janina

Sommerkleid mit Paspel- fertig

Wärmflaschenbezüge im Shop!

Wärmflaschenbezug Moodboard 1

Juhu, es ist Herbst! 🙂

Ich war in den letzten Tagen fleißig und habe ein paar Wärmflaschenbezüge aus Baumwolle für Euch genäht.
Es gibt doch nichts Schöneres, als sich an einem verregneten Herbsttag einzukuscheln, zu lesen und Tee zu trinken…oder??

Wärmflaschenbezüge

Zum Glück habe ich letztes Jahr noch einige wenige Meter von der traumhaften Kollektion „Timber and Leaf“ von Sarah Watts by Blend ergattert. Die Stoffe sind aus 100 % Baumwolle.
Die daraus entstandenen Wärmflaschenbezüge findet ihr in meinem Shop.
Alle Bezüge sind  liebevoll selbstgenäht und mit einer Vlieseinlage auf der Innenseite versehen.

Habt einen schönen Sonntag!

Wärmflaschenbezug3

 

Karottensuppe mit Dillpesto

Rezept Karottensuppe mit Dillpesto

Heute möchte ich gerne eines meiner Lieblingsrezepte für Suppen mit Euch teilen.
Draußen ist es von einem auf den anderen Tag herbstlich geworden. Es ist wieder Suppenzeit! 🙂
Die Karotten in meinem Garten sind bereit geerntet zu werden und ich mache Karottensuppe mit Dillpesto.
Es ist schon eine Weile her, dass ich das Rezept entdeckt habe. Es ist einfach himmlisch!
Versucht es selbst:

Rezept Karottensuppe mit Dillpesto Zutaten

Die Karotten

Wenn möglich werden die Karotten nur gewaschen und getrocknet, dann in Streifen geschnitten, auf ein Backblech gelegt, mit Öl beträufelt und mit Salz bestreut. Dann wird die Schalotte fein gehackt und dazugegeben. Das Blech kommt in den Backofen bei 200°C für ca. 15- 20 Minuten, bis die Karotten geröstet sind. Diese Vorröstung macht einen großen geschmacklichen Unterschied im Gegensatz zum herkömmlichen kochen.

Karottensuppe mit Dillpesto- die Karotten

Das Pesto

Inzwischen könnt ihr das Pesto vorbereiten. Dafür werden zuerst die Pistazien in einer Pfanne ohne Öl geröstet.
Dill, Petersilie, gehackter Knoblauch, Pistazien, etwas Agavensirup und Öl kommen in ein hohes Gefäß und werden mit dem Stabmixer püriert. Danach wird der Parmesan untergehoben und mit Salz und Peffer abgeschmeckt.
Für Pesto wird relativ viel Olivenöl benötigt. Ich gebe zu der Masse immer nachträglich noch etwas hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Karottensuppe mit Dillpesto- das Pesto

Die Suppe

Erhitzt Olivenöl in einem Topf und  gebt die gerösteten Karotten mit der gewürfelten Schalotte hinzu. Dann wird eine Prise Zucker auf den Inhalt des Topfes gegeben und karamelisiert.Gebt so viel Brühe in den Topf, dass die Karotten bedeckt sind und lasst die Suppe bei mittlerer Hitze kochen, bis die Karotten weich sind. Dann werden die Möhren püriert und die Suppe mit Salz und Peffer abgeschmeckt.

Serviert wird die heiße Suppe mit dem Pesto und etwas frischen Kräutern.
Lasst es Euch schmecken!

Guten Appetit!

Karottensuppe mit Dillpesto- die Suppe styling

Karottensuppe mit Dillpesto- die Suppe

Maxikleid aus Viskose Jersey- Mein Projekt

Maxikleid Foto 1

Ich habe mir ein sommerliches Kleid aus Viskose-Jersey genäht und bin sehr begeistert von dem Ergebnis. Der Stoff ist ein Traum- dünn und fließend- ideal für den Sommer.
Viskose Jersey bekommt man in tollen Qualitäten. Im Gegensatz zu Baumwoll Jersey fühlt sich die Viskose oft weicher an und fällt fließender. Sie ist genauso wie Baumwolle im Ursprung ein Naturprodukt, kann aber viel besser mit den gewünschten Eigenschaften hergestellt werden.

 

Das Maxikleid

Den Schnitt habe ich mir kurzerhand selbst erstellt, denn ich hatte genaue Vorstellungen:

Mein Kleid ist lang und körpernah. Die Träger sind in sich gedreht und enden am Rücken in einem Gummizug. Als Hingucker für mein Sommerkleid habe ich ein kleines Stück dunkelbraunes Leder und leuchtend gelbes Garn verwendet.

Maxikleid Foto 2

Das Oberteil besitzt einen Beleg, damit die Ausschnittkanten schön sauber aussehen.

Den Saum habe ich als letzten Schritt einfach in der passenden Länge abgeschnitten. Das ist wirklich klasse bei Jersey- es gibt kein Ausfransen! Und meine Viskose rollt sich auch nicht auf, wie manch andere Jersey es längst getan hätte.

Mein Fazit ist: Viskose Jersey sieht durch den leichten Glanz edel aus, fühlt sich toll auf der Haut an und hat einen schönen Fall.

Einige Farben vom Meter gibt es in der Textilwerkstatt. Wie wäre es z.B. mit hellgrau meliert??

Und auch wenn der Sommer sich dem Ende neigt: Viskose Jerseys eignen sich sehr gut für Longsleeves, Loops und Cardigans.

Also, was näht ihr Euch??

Eure Janina

Maxikleid Foto 3

Steine – meine Urlaubserinnerungen

Steine aus Beer,DevonIch bin glücklich und mit einem großen Beutel voller Steine aus dem Urlaub heimgekehrt.
Eigentlich könnte man mich an dem Strand von Beer, Devon in Südengland absetzen und nach zwei Wochen wieder einsammeln- ich wäre zufrieden. Den ganzen Tag könnte ich mit dem Kopf gesenkt auf den Steinen umherwandern und mir die schönsten in die Hosentasche stecken. Das Meer ist so magisch! Und dieser Strand ist wunderbar nostalgisch mit seinen bunten Häusschen, den alten Fischerbooten und gestreiften Liegestühlen!
Meine neuen Schätze werde ich an Schnüren in den Garten hängen oder als Kette um den Hals…vielleicht finden sich noch weitere Plätze. Wenn ihr Ideen für mich habt, immer her damit!

Habt eine schöne Woche!

Eure Janina

Ein Sommerkleid mit Paspel nähen Teil 1

Sommerkleid mit Paspelband eine AnleitungJuhu, ich habe endlich den perfekten Stoff für mein Sommerkleid gefunden! Jetzt ist der Sommer zwar fast vorbei, aber ich habe mich trotzdem losgelegt und angefangen mir mein Kleid zu nähen. Und ich werde es natürlich auch noch fertigstellen. Hoffentlich bleibt das Wetter noch eine Weile so toll.
Der Schnitt ist aus einer Burda Style von 2012. Ursprünglich handelt es sich aber sogar um einen Schnitt aus den 50er Jahren von Burda. Das Schnittmuster findet ihr hier.
Den ersten Teil meiner Anleitung findet ihr auf dem Blog von BERNINA.
Ich freue mich sehr, dass ich ab diesem Monat regelmäßig für das schweizer Unternehmen blogge und dort meine Nähbegeisterung und Erfahrungen teilen kann! 🙂 Schaut doch mal vorbei!

Sommerkleid mit Paspelband - eine Anleitung 2

England August 2015

Engalnd Collage Vintage Picture

Auf geht´s in das Land der Rosen, kleinen Cottages, der blumigen Teetassen und vertäumten Dörfchen…

Oh, wie ich mich freue!

England Collage vintage picture

August 2015- Sommerblüten

Juli FlowersIn unserem Garten wachsen viele verschiedene Blumen und ab und an hole ich natürlich auch einige ins Haus. Hier sind die Schönheiten, die heute bei uns in die Vase kommen.
Bei der Farbwahl habe ich mich an meiner Tischdecke orientiert:

eine Dahlie, Edeldiestel und Schafgarbe

Die Farbkombination und die Blütenformen sind traumhaft und das Glas von Ball Mason passt in seiner Schlichtheit perfekt, wie ich finde.

Juli flowers2

Juli flowers3

 

juli flowers4

Habt noch einen schönen, sonnigen Sonntag!